Optische Anpassungen mit CSS

Über CSS kann jede Wor­d­Press-Web­site optisch ange­passt oder ergänzt wer­den. Dies kann über den Cus­to­mi­zer (im Dash­board) erfol­gen. Die Ände­run­gen im Cus­to­mi­zer bezie­hen sich immer auf das The­me, nicht auf die Web­site: Wird das The­me gewech­selt, so sind die CSS-Anpas­sun­gen nicht mehr vor­han­den und müs­sen bei Bedarf erneut erstellt oder ein­ge­tra­gen werden.

Einige typische Aufgaben 

  • Anpas­sun­gen des Menüs (Far­ben, Schriftart)
  • Anpas­sen der Links (Far­ben, Auszeichnung)

Beispiele

Hier wird eine opti­sche Anpas­sung der Lis­ten­dar­stel­lung vor­ge­nom­men, die über­grei­fend für die gesam­te Web­site gilt:

/* Anpassungen Listen */
ol,
ul {
	padding: 0;
	margin: 0 0 20px 30px;
}

ol steht dabei für eine geord­ne­te (in der Regel num­me­rier­te Lis­te) (orde­red list), ul für eine unge­ord­ne­te Lis­te (unor­de­red list).

Weitere Aufgaben

  • Set­zen von Tabel­len­ein­tra­gun­gen auf die glei­che Höhe

Hilfreiche Plugins

Um die CSS-Eigen­schaf­ten anzu­pas­sen, kön­nen auch Plugins ein­ge­setzt wer­den. Hier sind zu nennen:

Es gibt im Plugin-Ver­zeich­nis von Wor­d­Press vie­le Plugins, die der CSS-Anpas­sung die­nen. Gene­rell fin­den sich die CSS-Plugins über das Schlag­wort CSS: https://de.wordpress.org/plugins/tags/css/

Besonderheiten für WordPress

Um ein­zel­ne Web­sei­ten inner­halb einer Web­site anzu­spre­chen, muss die page-id ange­wählt wer­den. So wür­de bei­spiels­wei­se der a‑Selektor der Web­sei­te 123 fol­gen­der­ma­ßen ange­spro­chen werden:

.page-id-123 a

Weitere Fragen rund um CSS bei WordPress

  • F: Kann man durch Anpas­sun­gen im CSS eine Web­site end­gül­tig “zer­schie­ßen”?
    A: Nein. Wenn man die ent­spre­chen­den Ände­run­gen aus dem Cus­to­mi­zer ent­fernt, sind die auch tat­säch­lich weg. Eine unum­kehr­ba­re Code-Ver­än­de­rung fin­det nicht statt.
Scroll to Top